Brandschutzanforderungen an Kopierer- und Serverraum

LBO, MBO u. andere Bauvorschriften, Feuerschutzabschlüsse, Flucht- und Rettungswege etc.
Anke R.

Brandschutzanforderungen an Kopierer- und Serverraum

Beitragvon Anke R. » So 02.03.2008 14:52

Hallo Zusammen,

bei einer Freundin von mir wurde ein normaler Büroraum zum Kopierer- und Serverraum umfunktioniert. Ich frage mich ob da nicht auch was wegen des Brandschutzes getan werden muss. Im Internet konnte ich nicht konkretes dazu finden. Auch die LBO sagt dazu nichts. Kann mir jemand weiterhelfen wo man da nachlesen kann?

Ronald

Beitragvon Ronald » Mo 03.03.2008 21:08

Hallo,

ein interessantes Thema.
Bin mal gespannt was Da bei rauskommt.

Die strittige Frage ist, ist ein Kopierer und Serverraum ein Raum mit erhöhter Brandgefahr?

Kopierer und Drucker werden bei längerer Benutzung warm, es wird unter Umständen viel Papier gelagert usw....
Wenn ja muss man natürlich etwas machen.

Wenn man sagt nein, von einem Kopierer geht keine höhere Brandgefahr aus als von einem Computer/Wasserkocher/Kaffeemaschine muss man nichts machen.

MfG
Ronald

d.riethmueller

Beitragvon d.riethmueller » Mo 03.03.2008 22:03

Hallo Anke,

vielleicht sollte man zu Beginn das Schutzziel klar definieren. Das heißt, was möchte ich schützen. Sind mir die Büros und der ggf. daran vorbeiführende Fluchtweg primäres Schutzziel oder möchte ich die Server vor dem "übrigen Bürobereich" brandschutztechnisch abtrennen? :???:
M.E. sollte man solche Räume nicht unterschätzen. Ich würde in jedem Fall den Serverraum mit einem Rauchmelder ausstatten. Diese Bereiche werden nicht regelmäßig begangen und unterliegen so keiner ständigen Überwachung. Im Gefahrfall könnte so rechtzeitig alarmiert werden. Das sind zumindestens meine Erfahrungen.

Sugus

Beitragvon Sugus » Mo 03.03.2008 23:39

d.riethmueller hat geschrieben:vielleicht sollte man zu Beginn das Schutzziel klar definieren.


Das denke ich auch!

Über den reinen Personenschutz hinaus darf hier die Frage nach dem Sachschutz gestellt werden. Sind die auf dem Server gespeicherten Daten für das Unternehmen wichtig? Möglicherweise geht bei einem Totalverlust nicht nur Arbeitszeit verloren, sondern darüber hinaus essentielle Dinge des Unternahmens mit Verlust von Handlungsfähigkeit, Aufträgen, Gewinn...

Dann sollte wesentlich weiter gefasste Maßnahmen stattfinden, die den Rahmen dieses Forums bei weiten sprengen.

Grüße aus Nordbaden

Marcus Michel

Anke R.

Beitragvon Anke R. » Di 04.03.2008 11:20

Vielen Dank erst mal für die Antworten.

Meiner Meinung nach ist das sehr wohl ein Raum mit erhöhter Brandlast. Kann man das ignorieren?

Was würde man den bei einem Neubau machen, irgendwo hab ich gelesen das man Kopierräume, Server etc. F90 baulich abtrennt.

Aber gesetzliche Vorgaben gibt es da wohl keine?

Viele Grüße

Anke

THE
Beiträge: 90
Registriert: Do 28.12.2017 16:53

Re: Brandschutzanforderungen an Kopierer- und Serverraum

Beitragvon THE » Di 30.10.2018 8:11

Ich möchte das Thema nach über 10 Jahren gerne nochmal aufgreifen :-)
Wenn ich Server (nicht unternehmensrelevant) oder Kopier-/ Druckergeräte in einen normalen Raum stelle, benötigt dieser dann Brandschutz-/ Rauchschutztüten oder tut es auch eine normale Bürotür?
Dass die Räume mit CO2-Löschern (gem. aktueller DGUV Stellungnahme) ausgestattet werden, ist klar. Auch die (wünschenswerte) Ausstattung mit Rauchwarnmeldern ist hier nicht das Thema - es geht mir nur um die Abschotung zum davor verlaufenden Flucht- und Rettungsweg.

clammer
Beiträge: 530
Registriert: Di 29.07.2003 16:39

Re: Brandschutzanforderungen an Kopierer- und Serverraum

Beitragvon clammer » Di 30.10.2018 9:10

Guten Tag,
baurechtlich gibt es keine Anforderungen, die über die Bürotüre oder "normale" Wände hinausgehen (kein Raum mit erhöhter Brand- oder Explosionsgefahr und keine elektrischer Betriebsraum im Sinne der EltBauVO da unter 1.000 V).

Gruß
C. Lammer

THE
Beiträge: 90
Registriert: Do 28.12.2017 16:53

Re: Brandschutzanforderungen an Kopierer- und Serverraum

Beitragvon THE » Mi 31.10.2018 11:26

danke für die Antwort - diese deckt sich gut mit einem Artikel, den ich zwischenzeitlich dazu gefunden habe :-)

http://www.brandschutzbuero.de/site/ass ... etrich.pdf

Uwe Beek
Beiträge: 30
Registriert: Mo 21.10.2013 11:12

Re: Brandschutzanforderungen an Kopierer- und Serverraum

Beitragvon Uwe Beek » Mo 05.11.2018 16:32

Hallo zusammen,
was sicherlich gut wäre, wäre eine Rauchdetektion in dem Raum.
Damit die Mitarbeiter/innen rechtzeitig auf eine Gefährdung hingewiesen werden.
Ob ein handelsüblicher Rauchmelder dafür ausreicht, muß vor Ort geklärt werden.
Es gibt Rauchmelder, welche einen "Piep"-Ton senden, welcher ähnlich eines Servers
etc. sein kann; dann können die Mitarbeiter/innen nicht deutlich unterscheiden ob Rauchmelder
oder Server etc. und der Ton wird ignoriert. Dann wäre die Detektion nicht zielführend. Aber dazu
gibt es ja verschiedene Erweiterungsmöglichkeiten, wie auch auf die Einbruchmeldeanlage mit aufschalten.
Diese haben eigentlich einen ganz anderen Warnton.

U. Beek

Jan Vietzen
Beiträge: 11
Registriert: Mi 25.05.2011 14:59

Re: Brandschutzanforderungen an Kopierer- und Serverraum

Beitragvon Jan Vietzen » Fr 06.09.2019 17:57

wer sich mit Server ein klein wenig auskennt, weis daß es unter dem Begriff Serverraum Monitoring genügend Sensoren (auch Rauchmelder) und Geräte zum Anschluss an die Server Infrastruktur selbst gibt. (Ohne Werbung machen zu wollen ganze Branchen wie z. Bsp. Didactum oder Kentix usw.) I.d.R. wachen da alle Programmierer sehr schnell auf wenn sowas gemeldet wird. Ansonsten ist das wegen der Wärme mit F90 Serverräumen nicht so ganz trivial weil oft auch noch Lüftungskanäle dranhängen. Abseits vom eigenen Interesse am Schutz kritischer Infrastrukturen von der LBO wohl nur mit notwenigem Flur/Treppenraum zu begründen

Wolle
Beiträge: 10
Registriert: Do 07.02.2019 21:10

Re: Brandschutzanforderungen an Kopierer- und Serverraum

Beitragvon Wolle » Do 30.01.2020 17:37

Moin,
bauliche oder rechtliche Vorschriften gibt es für Druckerräume / Kopierräume nicht.
Kopierer werden in vielen Fällen von der Feuerwehr sogar in notwendigen Fluren geduldet,
wenn das Papier, dass nicht im Drucker ist, in nicht brennbaren Schränken (Stahlschränke) untergebracht ist.
In solchen Fällen ist die AGBF eine gute Informationsquelle.

Viele Grüße
Wolle

THE
Beiträge: 90
Registriert: Do 28.12.2017 16:53

Re: Brandschutzanforderungen an Kopierer- und Serverraum

Beitragvon THE » Fr 31.01.2020 8:26

Wolle hat geschrieben:Kopierer werden in vielen Fällen von der Feuerwehr sogar in notwendigen Fluren geduldet

Bei uns sind sie reklamiert worden im Rahmen einer Brandverhütungsschau. Ich habe auch schon die (nachvollziehbare) Forderung erlebt, dass die (dichtschließenden) Türen von Kopier- und Druckerräumen außerhalb der Nutzung ständig geschlossen sein müssen, weil die offene Türe ja auch eine direkte Verbindung zum notwendigen Flur darstellt.


Wolle hat geschrieben:In solchen Fällen ist die AGBF eine gute Informationsquelle.

AGBF/ DFV dulden in ihrer Risikoeinschätzung Kopierer und Drucker auf Fluren aber auch nur, wenn es notwendige Flure von zwei unabhängigen baulichen Rettungswegen sind (Seite 4). Bei Fluren, die erster und zweiter Fluchtweg zugleich sind (oder gar der einzige bauliche Rettungsweg) werden sie als unzulässige Brandlast eingestuft (Seite 3).
http://agbf.de/downloads-fachausschuss- ... tungswegen




Zum Theme Serverräume habe ich noch eine Info:
Nach VdS 2007:2016-03 („Informationstechnologie (IT-Anlagen) – Gefahren und Schutzmaßnahmen“) Punkt 3.7.1f und 3.7.2a darf in Serverräumen der Schutzklassifikationen I+II (Serverräume mit normaler und erhöhter Verfügbarkeit) kein Material gelagert werden, das Brandlast darstellt oder nicht unmittelbar dem IT-Betrieb dient.
Gelagerte Brandlasten in Form von Büromaterialien, Kartons u.ä. sind daher zu entfernen (siehe auch BSI IT-Grundschutzkatalog M 1.51).