Berufshaftpflichtversicherung

Alles was allgemeiner Natur bzw. nicht zuzuordnen ist, steht hier!
BBS

Berufshaftpflichtversicherung

Beitragvon BBS » Di 15.07.2003 1:00

Als freiberuflicher Brandschutzbeauftragter und Sicherheitsfachkraft suche ich für den Einstieg eine geeignete Berufshaftpflichtvericherung. Nach mehreren Gesprächen mit den "Fachleuten" wurde mir wieder einmal klar gemacht ,je höher die Deckungssumme desto besser der Versicherungsschutz. Ist ja auch logisch !?!

Meine 1.Frage lautet:

Wie hoch sollte eine realistische Deckungssumme für einen Existensgründer sein, bezüglich Personenschäden und Sachschäden?

2. Frage:

Falls ich ein Gewerbegebäude mit Brandschutzplänen (Feuerwehrpläne bzw. Flucht- und Rettungspläne)ausrüste,wie sollte hier der Versicherungsschutz aussehen?

Für Ihre schnelle Antwort wäre ich Ihnen dankbar. Ich glaube das Thema einer realistischen Berufshaftpflichtversicherung interessiert viele meiner Leidensgenossen.

mit freundlichen Grüßen

Th.Jonek

Gesendet von Thomas Jonek 14.05.2001 14:13:41

BBS

Beitragvon BBS » Di 15.07.2003 1:00

hallo herr jonek,

eine haftpflicht sollte eine deckungssume von 7,5 mio, besser 10 mio haben und nicht über 100 dm im jahr kosten. weitere auskünfte erteile ich ihnen ggf gerne.

grüße
thomas schuster

Gesendet von thomas schuster 28.05.2001 13:34:19

neuwoges
Beiträge: 6
Registriert: Do 30.07.2020 16:14
Wohnort: Schwedt

Re: Berufshaftpflichtversicherung

Beitragvon neuwoges » Mo 24.08.2020 13:47

Hallo,

Berufshaftpflichtversicherung hier bereits diskutiert, nur schon eine Weile her. Vielleicht gibt es neue Erkenntnisse.
Ich habe aktuell mehrere Anbieter angefragt. Ich bin als Fachkraft für Arbeitssicherheit und als Brandschutzbeauftragte freiberuflich, jedoch nur nebenbei tätig. Alle Versicherer bieten mir eine Berufshaftpflichtversicherung für Bauinghenieure und Architekten an. Diese kostet ca 1500,- Euro +- im Jahr. Ganz schön happig und vor allem stelle ich mir die Frage: Benötige ich diese vollumfpänglich oder bietet bereits jemand nur FaSi und BSB an ?
Freundliche Grüße
H.Becker

rklobi
Beiträge: 8
Registriert: Sa 02.12.2017 8:53

Re: Berufshaftpflichtversicherung

Beitragvon rklobi » Mi 02.09.2020 15:04

Hallo Herr Becker,

an diesem Thema bin ich auch gerade interessiert, allerdings 'nur' als Brandschutzbeauftragter.

Ich habe ein Angebot von einer Versicherung für weniger als die Hälfte erhalten. Hier wären bei Abschluss:

pauschal für Personen- und Sachschäden 5.000.000 €
für Vermögensschäden 1.000.000 €

Mitversichert beim Risiko "Brandschutzbeauftragter" sind folgende
zusätzliche Leistungen:

- Schäden durch Bearbeitung fremder Sachen (Tätigkeitsschäden) 1.000.000 €
- Schäden an gemieteten Sachen (Mietsachschäden) 1.000.000 €
- Verlust von fremden Schlüsseln und Codekarten 100.000 €
- Fehlalarm 1.000.000 €
- Schäden im Zusammenhang mit der Übertragung elektronischer Daten 1.000.000 €

Ich habe noch nichts abgeschlossen, da ich mich frage, ob das ausreichend ist.

Beste Grüße

René Kloberdanz

neuwoges
Beiträge: 6
Registriert: Do 30.07.2020 16:14
Wohnort: Schwedt

Re: Berufshaftpflichtversicherung

Beitragvon neuwoges » Mo 14.09.2020 11:46

Hallo René Kloberdanz,

vielen Dank für Ihre Rückemeldung.
Es scheint nicht einfach zu sein. Meine Angebote beliefen sich bei Personen- und Sachschäden auf 3.000.000 Euro, allerdings wird einmalig/2-jährlich auch eine 3- fache Summe ausgezahlt.
Ich bin der Meinung, dass wir Brandschutzbeauftragte, wie auch Fachkräfte für Arbeitssicherheit beratend tätig sind und sollte es auchschließlich bei Empfehlungen bleiben wird wohl auch Ihre genannte Summe genügen.

Freundliche Grüße
Heike Becker

RKo
Beiträge: 5
Registriert: Do 16.07.2020 7:59

Re: Berufshaftpflichtversicherung

Beitragvon RKo » Fr 18.09.2020 10:24

Hallo,

ich liege bei den versicherten Leistungen in etwa da wie René Kloberdanz;
=> jährlicher Beitrag < 500€.

Aber genau richtig: beratend täig, MItwirken bei...
wenn man hier nicht massive Fehler macht (STichworte Vorsatz, grob fahrlässig...aber das wäre jetzt eine Rechtsabhandlung) sollte nichts "anbrennen".

Gruss, RKo